Drei Münchner Traditionsunternehmen investieren in ein einzigartiges Pilotprojekt im Ausbildungsmarkt

  • 27.06.14
  • München

Die Familienunternehmen BETTENRID, KAUT-BULLINGER und KUSTERMANN entwickeln mit dem „Azubi-College“ gemeinsam ihre Zukunft.

BETTENRID, KAUT-BULLINGER und KUSTERMANN blicken auf einzigartige, erfolgreiche Unternehmenshistorien zurück und wollen nun mit ihrer jahrzehntelangen Erfahrung jungen Menschen einen außergewöhnlichen Start in das Berufsleben bieten.

Zum ersten Mal in der Münchner Einzelhandelsgeschichte schließen sich drei Traditionsunternehmen zusammen, um ein einzigartiges Projekt gemeinsam durchzuführen: Mit dem Ausbildungsjahr 2014 startet das gemeinsame Projekt „Azubi-College“. Alle Nachwuchskräfte des 1. Ausbildungsjahres werden über ein Jahr unternehmensübergreifend ausgebildet. Durch die mehrstufige Qualifizierung werden die Chancen zur direkten Übernahme im Anschluss an die Ausbildung oder die Möglichkeit zum nächsten Karriereschritt signifikant erhöht. „Die Ausbildung zur/zum Kauffrau/Kaufmann im Einzelhandel wird deutlich aufgewertet und spannender gestaltet. Auch wenn dies eine höhere Investition in jeden einzelnen Auszubildenden bedeutet, wissen wir über den Mehrwert für das Unternehmen und
unseren Nachwuchs“, sagt Robert Waloßek, Geschäftsführer von BETTENRID auch stellvertretend für seine Geschäftsführer-Kollegen von KAUT-BULLINGER und KUSTERMANN.

Im Fokus des Colleges stehen vor allem Themen der Persönlichkeits- und Teamentwicklung. In einzelnen „Trainingsblöcken“ und spannenden Projekten lernen die Berufseinsteiger die „Softskills“, also wichtige Fähigkeiten im erfolgreichen Umgang mit Kunden und Kollegen. Themen wie persönliche Erfolgsfaktoren, Wirken auf andere, Grundlagen der Kommunikation, Teamarbeit oder auch die Bedeutung der Kundenbegeisterung werden dabei interaktiv und motivierend von einem professionellen Trainerteam geschult. Am Ende des ersten Jahres krönt ein außergewöhnlicher „Abschluss-Event“ auf dem Schloss Seefeld das Programm. Projektarbeiten werden gezeigt und ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme am Programm feierlich überreicht. Partner ist das Münchner Trainingsinstitut TopConcept, das seit vielen Jahren national und international Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Unternehmen weiterbildet.

Unterstützt werden die drei Unternehmen von der Rid Stiftung, die den bayerischen mittelständischen Einzelhandel fördert. „Wir kennen die Herausforderungen der Unternehmen und wissen, in welchen Bereichen der Schuh drückt. Oft hören wir von erfahrenen Mitarbeitern, wie schade sie es finden, dass sie viele wichtige Inhalte nicht schon zu Beginn ihrer Karriere gelernt haben“, so Peter Habit, Vorstand der Rid Stiftung.
„Wir geben unseren Auszubildenden das Rüstzeug in die Hand, vom ersten Tag der Ausbildung den Grundstein für die berufliche Karriere zu setzen“, kommentiert Caspar-Friedrich Brauckmann, Geschäftsführer von KUSTERMANN.

Noch ist es möglich, sich für diese besondere Ausbildung zum Start September 2014 in den einzelnen Traditionshäusern zu bewerben.

Die Unternehmensleitung der drei Traditionshäuser ist sich sicher: nur durch ein motivierendes und attraktives Auszubildenden-Programm werden sich auch genau die Bewerber angesprochen fühlen, die später zu aktiven Mitarbeitern werden, die erfolgreich Zukunft mit ihnen gestalten wollen und können.
„Wir freuen uns, dem ersten Azubi College Jahrgang 2014/2015 nun deutlich mehr als eine normale Ausbildung bieten zu können“, so Cornelia Schambeck, Gesellschafterin von KAUT-BULLINGER.

Gerne stehen wir Ihnen jederzeit für weitere Informationen oder Interviewanfragen zur Verfügung.

Presse-Kontakt:
MARKENKULTUR PR
Lisa Perlitz
Ismaninger Str. 94 | 81675 München
t: +49 (0)89 51 00 97 84 | m: +49 (0)175 72 68 354
Lisa.Perlitz@marken-kultur.com | www.marken-kultur.com

Bewertung: 4.72 / 5.00
bei Trusted Shops

Sofortversand
Montag bis Freitag bis 17:00

mehr als 100.000 Artikel
im Sortiment